Die Oelder Grünen wünschen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch

Das Jahr 2017 neigt zu Ende.  Zwei wichtige Wahlen haben wir in diesem Jahr bestritten und zwei komplett unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Die Landtagswahl im Mai ging aus grüner Sicht komplett daneben. Der Wähler hat uns in NRW abgestraft unter anderem für eine schlecht vermittelte Bildungspolitik. Das Ergebnis ist eine schwarz – gelbe Landesregierung, die beim Thema Klima- und Umweltschutz keine Kernkompetenz besitzt. Der Stopp des Ausbaus von Windenergie in NRW zeigt diese Neuausrichtung in eklatanter Weise. Bei der Bundestagswahl im September haben wir ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. Auf den Sondierungsverhandlungen in Berlin hat unser grünes Spitzenpersonal den Menschen gezeigt, wofür grüne Politik steht. Wir haben unseren unverkennbaren Markenkern im Umweltschutz, der grünen Landwirtschaft und überall dort wo Chancengleichheit in einer demokratischen und offenen Gesellschaft gefragt ist. Jamaika hätte durchaus ein Experiment mit grünem Inhalt sein können, welches dem Land Veränderungen gebracht hätte. Nun steht ein weiter so mit schwarz – rot an – Vielleicht.  Auf lokaler Ebene war es ebenfalls nicht langweilig. Wir möchten nur an die Diskussionen um das neue Baugebiet Benningloh II erinnern. Hier haben wir Grüne uns als einzige Fraktion gegen dieses Baugebiet ausgesprochen, aus guten Gründen.

Jetzt heisst erst einmal die Weihnachtszeit zur Ruhe und Besinnung zu nutzen. In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern, FreundInnen und UnterstüterInnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!

Ortsverband und Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen

Verwandte Artikel